Weiblichkeit -Schwesternschaft

Erlebe:

 

Vertraulichkeit

Offenheit

Wertschätzung

Gehört und Gesehen werden

Loslassen

Gehaltensein

 

Schwesternschaft

 

 

 

Es ist Zeit mehr Räume zu schaffen,

die uns aus dem Alltag holen in einen besonderen und heiligen Raum

um mit uns zu sein  und der Quelle zu verbinden, damit wir uns nähren können.

 

Im Kreise der Schwestern kreieren wir einen Vertrauensraum,

in dem wir uns wertschätzend und unterstützend begegnen.

 

Hier kann Heilung geschehen.

 

 

Aufgewachsen in einer Gesellschaft,

in der Frauen sich so oft mit anderen vergleichen und verglichen werden

und um Gleichberechtigung kämpfen,

bietet ein Kreis von Frauen eine positive Alternative für Frauen

sich miteinander zu verbinden.

Viele Frauen empfinden es bereichernd und heilend,

gehört und von anderen Frauen auf diese Weise unterstützt zu werden.

 

Ich bin immer wieder berührt von der Kraft die in diesem Raum spürbar ist.

Und es ist magisch, was in einem solchen Raum entstehen kann.

 

Es ist erstaunlich wie gut wir darin sind, unsere Probleme selbst zu lösen,

wenn wir gespürt und ausgesprochen haben, was uns bewegt .

 

Brene Brown hat geschrieben,

Wenn du es wagst, deine Verletzlichkeit und dein Nicht-Perfekt sein zu zeigen,

dann kannst du wahrlich glücklich leben.

 

Mit Körperübungen, Tanz, Gesang, Hören und Gehört werden,

tauchen wir achtsam tiefer in unsere Weiblichkeit um unsere Kraft und Lebensfreue mehr und mehr zu entdecken.

 

Links

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wußte garnicht was mich erwartet .Was für ein wetvolles Erlebnis.

Diese Kraft und Verbundenheit zwischen Frauen, das hat mir so lange gefehlt. Danke

Susanne

Deine Klarheit und Entschiedenheit die Energie im Kreis zu halten tut gut.

Deine Aufmerksamkeit und dein Mitgefühl für jede Frau ist sehr wohltuend zu spüren und zu erleben.

Sabine

 

 

Deine spontane, feurige, kraft- und phantasievolle Art, Aktionen zu gestalten und trotzdem den anwesenden Frauen auf sehr warmherzige Weise zugetan zu sein, empfinde ich als sehr wohltuend und nährend.

 

Margit